website design software
SauerStabil 1%

 

SauerStabil 1%

Stabilisator für
 Roggen- u. Weizen-Langzeitsauer
- bis 6 Tage -
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ist ein natürlicher, rein pflanzlicher Stabilisator
für selbstgezogenen Sauerteig - für Klein- u. Großbetriebe

Werte ab Roggen-Grundsauer:
Ph-Wert stabil 3,74 - 3,78; Säure stabil 20°- 21°.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mit SauerStabil 1% ist es möglich, reinen Natursauerteig für Roggen und Weizen
    bis zu 6 Tage ohne weitere Bearbeitung vorzubereiten, statt der üblichen 24 Stunden
    und ohne auf die bei Fertigsauer üblichen Annehmlichkeiten bei der Verarbeitung
    verzichten zu müssen.

    Ohne technischen Aufwand sind bislang in der Praxis dem Einsatz von selbstgezogenem Natursauer nach Menge und Zeit Grenzen gesetzt.

    Mit SauerStabil 1% ist gewährleistet, daß der selbstgezogene Natursauerteig
    ohne besondere Vorkehrungen und ohne permanenten technischen Energieaufwand zur Brotherstellung einsetzbar ist - auch als Flüssigsauer (TA 200).

    SauerStabil 1% liefert lebenswichtige Vitalstoffe wie Vitamine, Spurenelemente und Enzyme,
    die den biologischen Reifeprozeß des Natursauers begünstigen,
    ohne chemisch-synthetische Zusatzstoffe.

    SauerStabil 1%
    optimiert die bakterielle Aktivität im Sauerteig,
    ist ein rein biologisches Produkt aus natürlichen pflanzlichen Rohstoffen.
    Die Essigsäure ist nach max. 15 Stunden abgepuffert.

    Mit SauerStabil 1% gelingt es, in der Kombination von Getreidemahlerzeugnissen, die nach alten, traditionellen Verfahren aufbereitet werden, reinen hauseigenen Natursauerteig über Langzeit zu nutzen -
    bei optimaler Verquellung, bester Maschinengängigkeit und
    um 1 - 3 % höherer Teigausbeute.
     


    Vorteile von 
    BIO
    SauerStabil 1%
    im Grund- und Vollsauer:

    SONNTAGS NIE!  und NIE OHNE!
    IMMER SAUERTEIG AUF VORRAT!

    Ob Klein- Mittel- oder Großbetrieb: Zum Fortführen oder Ansetzen von Sauerteig muß
    kein Bäcker mehr an Sonn- u. Feiertagen in die Backstube!  Das spart. 
    Da kommt Freude auf.

    ein optimierter Gärungsprozeß, höhere TA möglich (2-3%), kein Einfluß von Temperaturschwankungen; sehr hohe Endgarstabilität;

    verantwortlich dafür sind natürliche Mineralstoffe, Spurenelemente und Coenzyme.

    ein naturbelassenes, typisches Brotaroma und milder Geschmack - auch individuell gestaltbar - bei allen Roggen-, Schrot-, Spezial-, Mischbroten, bei Weißbroten, Brötchen/Semmeln, Spezialgebäck, Ciabatta;

    die Bildung von mehr bekömmlichen Milchsäurebakterien zu Lasten weniger erwünschter Essigsäure;

    die Verarbeitungsfähigkeit des Natursauerteiges bis zu 6 Tagen = 144 Stunden bei Backstubentemperatur = sofortiges Nachbacken abverkaufter Sorten = Sicherheit, hohe Flexibilität und Unabhängigkeit

    BIO SauerStabil 1% ist äußerst kostengünstig, die Einsparungen sind bedeutend.

    Kosten pro kg Brotteig bei 10% Saueranteil: ca. 0,77 Cts
    Ersparnis: bis zu 5,11 Cts/kg Brotteig.

BIO SauerStabil 1% gibt es nur von uns direkt.

Verlangen Sie den Preis und Verarbeitungshinweise bei Roggensauer und Weizensauer!
 


    Grundsätzliches zum Weizensauer
    mi SauerStabil 1%

    Dunkle Weizenmehle (und -Feinschrote) säuern stärker als helle;
    vergleichsweise liegt die Type 550 um ca. 30% niedriger als die Type 1050

    Mit SauerStabil 1% ist Salz bei der Herstellung eines Weizensauers überflüssig

    Die Wertschöpfung liegt im Haus

    Vollaromatischer Geschmack und intensiver Duft führt direkt auf den

    Weg ins Innere Wachstum

    Kennzeichnende Eigenschaften von Weizensauer-geführten Gebäcken  

    (s.auch unsere spezielle problemlose Weizensauer-Rezeptur
    und das Kalkulations-Schema):

    sehr elastische Teigeigenschaften, hohe Dehnbarkeit

    in der Regel 3% höhere Teigausbeute bei optimaler Verquellung des Mehles

    einsetzbar auch mit Backferment (ohne Hefe)

    längere Stückgarzeiten (bei französischen und schweizerischen Gebäcken
    besonders zielführend nutzbar)

    beste Endgarstabilität, verstärkte Krustenbildung

    sehr guter Ausbund und langanhaltende Rösche

    hohe Krumenelastizität und sehr gutes Kaugefühl

    Zugabemengen in % vom Mehl

      Weißgebäck/Baguettes 3-8 %
      Weißbrot 5-10 %
      Mischbrot 10-20 %

    Vorteile von Weizensauer gegenüber Grundsauer (Vorteig)

    Da Weizensauer einen niedrigeren Säuregrad hat, kann er höher dosiert werden, was eine
    höhere Verquellung der Endteige mit sich bringt.

    Die Endteige sind wolliger und lassen sich leichter verarbeiten.

    Zwischen Krume und Kruste ist die Bindung optimal;
    die Fensterung überzeugt sofort.

    Größere Poren bei gleicher Hefemenge und
    verlängerter Stückgare sind die Regel.
     


DLG- und LIV-Prüfungsergebnisse liegen vor:
(z.B. 5 Brote eingereicht)

1 x Silber mit Weißbrot (DLG) und
4 x Gold + 1 x Silber (LIV)
 

 

        REZEPTUR VOLLSAUER   (Weitere Rezepte für Weizen- u.
          als Beispiel                                      Roggensauer auf Anfrage)

    Anfrischsauer:

    0,968 kg Anstellgut
    1,848 kg Roggenmehl
    1,848 kg Wasser
    4,664 kg      25°C,                                Stehzeit 4 h

    Grundsauer:

      4,664 kg Anfrischsauer
    11,880 kg Roggenmehl
      7,304 kg Wasser
      0,674 kg
    BIO
    SauerStabil 1%
    24,552 kg      23°C,                              Stehzeit 12-14 h

    Vollsauer: 

      24,522 kg Grundsauer
      53,680 kg Roggenmehl
      52,800 kg Wasser
    131,002 kg    23°C,                              Stehzeit 4-5 h

    Beachten Sie, dass die Temperatur von Grund- und Vollsauer bei 23°C liegt.

    Sie unterstützen dadurch die gesamte enzymatische Tätigkeit im Natursauer und können ihn am nächsten oder übernächsten Tag - je nach individuellem Bedarf -
    bis zu 144 Stunden später einsetzen.

    Setzen Sie also erforderlichenfalls 1 Bottich bitte 1 Tag früher an.
     

JÜNGER für Bäcker   PANUSIN 0,3%   SauerStabil 1%   MalzStabil 1%   Offener Brief   Inneres Wachstum   Kälteberatung   Kältebücher u. a. m.   Wasserwandler